hide slideshow

Volleyball-Bundesliga


Facebook Fanseite


Partner

9. Februar 2017

VORENTSCHEIDUNG IM KELLERDUELL

Am Samstag empfangen die Münchner Volleyballerinnen um 19 Uhr den Tabellenvorletzten aus Bad Soden in der Sporthalle der Führichschule. Im Kellerduell kann es dabei zu einer Vorentscheidung kommen.

Für die GCDWlerinnen geht es am Samstag um alles: Nur mit einem Sieg gegen die Tabellennachbarn aus Bad Soden können sie selbst die Entscheidung um den Klassenerhalt weiter beeinflussen. Gewinnt der Konkurrent alle drei Punkte, würde Bad Soden den Vorsprung auf fünf Punkte erhöhen und so für eine Vorentscheidung sorgen.

Genau diese Situation ist allen Beteiligten bewusst. Es wird daher am Samstag darauf ankommen, wer als erstes die Nervosität ablegt und zu seinem Spielrhythmus findet. Im Hinspiel am 20.11.2016 gelang den Münchnerinnen der erste und bisher einzige Sieg der Saison: Mit 3:1 gewannen sie im Taunus. In diesem Spiel stand Rebecca Seifert zum ersten Mal wieder im Bundesliga-Kader. Auch diesmal will sie am Ende wieder mit dem Team jubeln. „Ein Sieg am Samstag ist ein Muss. Ohne ihn wird es für uns richtig schwierig“, sagt sie in der Woche vor dem Kellerduell. Nach dem Sieg im November war die Erleichterung zunächst groß, doch nach Verletzungen und Ausfällen warten die Münchnerinnen weiter auf den nächsten Sieg.

Nach der knappen Personalsituation am vergangenen Wochenende wird Jule Doranth das erste Mal in diesem Jahr wieder das Team unterstützen und so Trainer Bastian Henning weitere Wechseloptionen bieten.

Das Team zählt am Samstag auch auf die Unterstützung von der Tribüne und freut sich auf alle Zuschauer. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Sporthalle der Führichschule.

Vor dem Kellerduell empfangen die Perlacher Jungs um 15 Uhr die zweite Mannschaft des TSV Friedbergs und damit das Schlusslicht der Regionalliga. Nach dem die drei Spitzenteams der Liga nur zwei Punkte trennen und alle bereits ungeplante Niederlagen verbuchen mussten, bleibt es auch hier in den letzten fünf Spielen der Saison spannend.

Stellt sich zu guter Letzt die Frage, ob Kathrin KELLER im KELLERduell Vorteile hat und diese ausnutzen kann. Die Antwort gibt es am Samstagabend 🙂